A-Jugend 2012/13

Landesliga West

JFV Westpfalz

Spiele

15. Spieltag

Mo, 08.04. 19:00  JSG Mittleres Glantal - TuS Hohenecken1:3verschlechtert (8. auf 9.) (1. Platz)Bedesbach Hartplatz SR: Abbas, Bassem
Di, 09.04. 19:30  SV Wiesenthalerhof - JSG Westrich1:1(11. Platz) (12. Platz)KL-Wiesenthalerhof Rasenplatz SR: Steitz, Benedikt
Di, 07.05. 19:00  ASV Winnweiler - SV Hinterweidenthal0:0(13. Platz) verschlechtert (2. auf 3.)(keine Spielstätte hinterlegt) SR: k.A., k.A.
Mi, 15.05. 19:30  JFV Zweibrücken - JFV Westpfalz1:2verschlechtert (4. auf 5.) verbessert (9. auf 8.)Battweiler Rasenplatz SR: Reichert, Thomas
Fr, 17.05. 20:00  JSG Heltersberg - SV Hermersberg1:3verschlechtert (6. auf 7.) verbessert (3. auf 2.)Waldfischbach-Burgalben Rasenplatz SR: Weinkauff, Christian
Mi, 22.05. 19:15  SG Queidersbach-Oberarnbach - TuS Winzeln9:1verbessert (5. auf 4.) (10. Platz)Oberarnbach Rasenplatz SR: Schulze, Robin
Fr, 17.05. 19:00 Wertung [0:2]VfR Kaiserslautern - TuS Schönenberg2:0verbessert (7. auf 6.) (14. Platz)(keine Spielstätte hinterlegt) SR: −

Gesamttabelle

Stand: 2013-06-02 00:46ASUNTGDP
1.unverändert zum Vortag(1.)TuS Hohenecken15121264184637
2.verbessert(3.)SV Hermersberg15112238102835
3.verschlechtert(2.)SV Hinterweidenthal15104149173234
4.verbessert(5.)SG Queidersbach-Oberarnbach159154334928
5.verschlechtert(4.)JFV Zweibrücken1583446331327
6.verbessert(7.)VfR Kaiserslautern1574439251425
7.verschlechtert(6.)JSG Heltersberg1571751351622
8.verbessert(9.)JFV Westpfalz1555547252220
9.verschlechtert(8.)JSG Mittleres Glantal156183140-919
10.unverändert zum Vortag(10.)TuS Winzeln155284665-1917
11.unverändert zum Vortag(11.)SV Wiesenthalerhof153482731-413
12.unverändert zum Vortag(12.)JSG Westrich1532101743-2611
13.unverändert zum Vortag(13.)ASV Winnweiler1522111473-598
14.unverändert zum Vortag(14.)TuS Schönenberg1510141982-633
  • Hart erkämpfter Erfolg in Zweibrücken

    Von Georg Leydecker.

    Im Spiel gegen den JFV Zweibrücken gelang den A-Junioren des JFV Westpfalz in einem guten und hart umkämpften aber jederzeit fairen Spiel ein Sieg, der aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte und auch der besseren Kondition als verdient bezeichnet werden kann.

    Der JFV hatte bereits in der ersten Spielminute die Chance vom Anspielpunkt weg in Führung zu gehen, doch strich ein Schuss von Maurice Leydecker nur knapp am Pfosten vorbei. Dies schien jedoch der Wegruf für die Gastgeber zu sein, denn von nun an waren diese hellwach und drängten den JFV Westpfalz in die eigene Hälfte, da diese stets zu weit von den Gegenspielern standen und auch die notwendige Laufbereitschaft vermissen ließen. Dadurch stand man sehr tief in der eigenen Hälfte und hatte nur wenig Entlastung. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor und nur mit Mühe konnte man zunächst einen Gegentreffer vermeiden. Dabei spiele die schlechte Chancenverwertung der Gastgeber auch eine Rolle. Als man dann von Viererkette auf das System mit klassischem Libero umstellte, kam gleich auch etwas Beruhigung in die Aktionen und die ganze Mannschaft verspürte mehr Sicherheit. Doch gerade dies wurde dann in der 30. Minute Absurdum geführt, als Karl Britton einen Ball klären wollte und dieser vom gegnerischen Stürmer zur verdienten Führung genutzt werden konnte. Dadurch war man etwas geschockt, doch rappelte man sich danach auf und da die Gastgeber dem hohen Tempo nun etwas Tribut zollen mussten, kam man wieder etwas besser ins Spiel und hatte dann durch eine Elfmeter die Chance zum Ausgleich, doch scheiterte Maurice Leydecker am gegnerischen Torhüter. Doch auch dieser Rückschlag brachte die Mannschaft nicht ganz aus der Bahn und man spielte weiter nach vorne und wurde kurz vor der Halbzeit durch Daniel Stemlers Ausgleichstreffer belohnt.

    Nach dem Seitenwechsel agierte der JFV Westpfalz nun etwas zielstrebiger und man war nun etwas lauffreudiger und auch der Einsatz stimmte. Dadurch hatte man gleich zwei große Chancen zur Führung, doch fehlte im letzten Moment immer ein kleiner Schritt. Der JFV blieb am Drücker, da die Gastgeber das Tempo nicht mehr mitgehen konnten und man hatte Chance auf Chance, doch wurden diese nicht konsequent genug zu Ende gespielt, ein Dilemma das die Mannschaft fast schon die ganze Saison bekleidet. Trotzdem spielte man weiter nach vorne und ab Mitte der zweiten Hälfte entwickelte sich nun ein abwechslungsreiches Spiel, in dem jedes Team auf die Entscheidung drängte. Dies gelang dann dem JFV zunächst besser, als Felix Antes auf der linken Seite mustergültig eingesetzt wurde und dessen als Flanke gedachter Schuss, sich über den Torwart zur 2:1 Führung für den JFV in die Maschen senkte. Der JFV blieb am Drücker und wollte auch gleich nachlegen, doch vergab man nun die gut herausgespielten Chancen reihenweise, auch auf kürzester Distanz scheiterte man und so kamen die Gastgeber in der Schlussphase nochmals auf und der JFV kämpfte mit allen Mitteln, um die Führung zu behalten. Auch die fünf minütige Nachspielzeit, in der die Gastgeber mit allen Mann stürmten, überstand man mit etwas Glück und Geschick und konnte sich am Ende über einen weiteren Sieg freuen.

    Letztlich verdiente sich die Mannschaft diesen Erfolg, weil sie sich als Einheit präsentiert und gemeinsam versucht das Spiel zu gestalten um am Ende erfolgreich zu sein. Jeder ist sich nicht zu schade für einen Fehler des anderen zu kämpfen und jeder steht für den anderen ein, ein Team das gemeinsam den Erfolg sucht. Leider hat sich dies erst in der zweiten Hälfte der Meisterschaft gezeigt, zu lange benötigte die Mannschaft um sich zu finden, aber trotz allem kann die Mannschaft stolz auf das bisher erreichte sein. Es sind noch zwei Spiele und auch diese gilt es zu gewinnen.

    Mannschaftsaufstellung: Matè Huber - Karl Britton, Oliver Holm, Niklas Wenz, Paul Meisenheimer (75. Jonas Jäger) - Yannic Ritterspacher, Alexander Wirth - Maurice Leydecker, Marcel Schnepp (65. Felix Antes), Daniel Schneider (72. Marvin Schnepp) - Jonas Fehrentz (80. Benjamin Feth). Auswechselspieler: Felix Antes, Marvin Schnepp, Jonas Jäger, Benjamin Feth.

    Tore: 1:0 (30.); 1:1 Daniel Schneider (42.); 1:2 Felix Antes (69.).

    Vorschau: Das letzte Heimspiel der Saison steigt am Mittwoch, 22.05.2013 um 19.30 Uhr in Ramstein im Stadion am Hocht gegen die JSG Mittleres Glantal. Die Mannschaft würde sich über ihren Besuch sehr freuen.

    2013-05-16


JFV Westpfalz e. V. © MMX–MMXVI.  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum.

Vorstand: Harald Müller (Vorsitzender). Ulrich Hillger. Harald Trautmann. Hakan Güler. James Barrante.

CPU-Zeit: 0,0366 s  ·  Cache: 2017-07-26T20:32:20+02:00   a9ca69db2c6884c3b045cd0a6fe7d350