A-Jugend 2012/13

Landesliga West

JFV Westpfalz

Spiele

17. Spieltag

Mi, 06.03. 19:00  JSG Mittleres Glantal - JSG Westrich3:1verbessert (10. auf 9.) (12. Platz)Altenglan SR: Grund, Benjamin
Fr, 08.03. 19:00  SG Queidersbach-Oberarnbach - SV Hinterweidenthal1:2(5. Platz) (2. Platz)Obernheim-Kirchenarnbach Hartplatz SR: k.A., k.A.
Fr, 08.03. 19:00  TuS Schönenberg - TuS Hohenecken0:3(14. Platz) (1. Platz)Schönenberg-Kübelberg Hartplatz SR: Allenbacher, Herbert
Fr, 08.03. 19:30  ASV Winnweiler - SV Wiesenthalerhof1:8(13. Platz) (11. Platz)(keine Spielstätte hinterlegt) SR: Maas, Dominik
Fr, 08.03. 20:00  SV Hermersberg - VfR Kaiserslautern3:1(3. Platz) (6. Platz)Hermersberg Kunstrasenpl. SR: Wolf, Klaus
Mi, 27.03. 19:00  JSG Heltersberg - JFV Westpfalz2:4verschlechtert (7. auf 8.) verbessert (8. auf 7.)Waldfischbach-Burgalben Rasenplatz SR: Weinkauff, Christian
Fr, 08.03. 19:00 Urteil [0:2]JFV Zweibrücken - TuS Winzeln2:0(4. Platz) verschlechtert (9. auf 10.)Zweibrücken Hartplatz SR: −

Gesamttabelle

Stand: 2013-06-02 00:46ASUNTGDP
1.unverändert zum Vortag(1.)TuS Hohenecken17141269185143
2.unverändert zum Vortag(2.)SV Hinterweidenthal17124154183640
3.unverändert zum Vortag(3.)SV Hermersberg17123242123039
4.unverändert zum Vortag(4.)JFV Zweibrücken17103454351933
5.unverändert zum Vortag(5.)SG Queidersbach-Oberarnbach179174438628
6.unverändert zum Vortag(6.)VfR Kaiserslautern177464234825
7.verbessert(8.)JFV Westpfalz1766552282424
8.verschlechtert(7.)JSG Heltersberg1771954441022
9.verbessert(10.)JSG Mittleres Glantal177193444-1022
10.verschlechtert(9.)TuS Winzeln176295272-2020
11.unverändert zum Vortag(11.)SV Wiesenthalerhof175484033719
12.unverändert zum Vortag(12.)JSG Westrich1742112548-2314
13.unverändert zum Vortag(13.)ASV Winnweiler1722131788-718
14.unverändert zum Vortag(14.)TuS Schönenberg1710162491-673
  • Verdienter Erfolg durch geschlossene Mannschaftsleistung

    Von Georg Leydecker.

    Im Spiel beim heimstarken TuS Heltersberg konnten die A-Junioren des JFV Westpfalz einen verdienten Sieg einfahren, der aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung zustande kam.

    Von Beginn an entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, in dem beide Mannschaften sich nichts schenkten und das Spielgeschehen hin und her ging. Zwar hatten die Gastgeber in der Offensive ihre stärksten Kräfte, doch konnte der JFV im Defensivverbund mit den beiden älteren Spielern Niklas Wenz und Yannic Ritterspacher dies gut kompensieren und somit erste Chancen der Gastgeber vermeiden. Da man eine höhere Laufbereitschaft an den Tag legte, kam man somit auch zu guten Kontermöglichkeiten, da hier die Gastgeber sehr offen agierten und man daher den Raum hatte, um die Angriffe zu initiieren. So ließen dann auch die ersten Chancen nicht lange auf sich warten, doch wurde diese von beiden Mannschaften noch nicht entschlossen genug ausgespielt. So dauerte es bis zur Mitte der ersten Hälfte, bis die Gastgeber die erste so richtige Chance hatten, doch konnte man diese noch mit vereinten Kräften abwehren. Doch praktisch mit dem nächsten Angriff gelang dann den Gastgeber per Kopf nach Flanke von der verwaisten rechten Seite des JFV das 1:0. Dies ließ jedoch den JFV nicht entmutigen und schon im Gegenzug gelang Alexander Wirth ebenfalls per Kopf nach Freistoßflanke von Max Pollak der 1:1-Ausgleich. In der Folgezeit entwickelte sich dann ein laufintensives Spiel, das beiden Mannschaften alles abverlangte und das dem JFV jetzt noch mehr Raum zum kontern bot. Als dann Yannic Ritterspacher mit einem sehenswerten langen Pass in den freien Raum Maurice Leydecker in Szene setzte, brauchte dieser nur noch per Heber über den herauskommenden Torhüter zum 1:2 für den JFV zu vollenden. Dadurch waren die Gastgeber etwas geschockt und brachten bis zur Halbzeit nichts mehr Zählbares zu Werke, so dass man mit der Führung im Rücken in die Kabinen ging.

    Nach dem Seitenwechsel war man auf Seiten des JFV auf einen stürmischen TuS eingestellt und man wollte mit aller Macht einen schnellen Gegentreffer verhindern. Doch schon in der 48. Spielminute hatte sich dieses Vorhaben schon erledigt, als der Schiedsrichter einen Elfmeter pfiff, nachdem man den Ball zunächst nicht aus der Gefahrenzone und dann ungeschickt den Gegenspieler zu Fall brachte. Die Gastgeber nutzten dieses Geschenk zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. Dann folgte eigentlich die stärkste Phase der Gastgeber, denn diese drängten mit aller Macht auf den Führungstreffer und der JFV musste sich mit aller Macht dagegenstemmen. Mit etwas Glück und Geschick und dem Mute, alles zu geben, warfen sich die Spieler fast in jeden Schuss und verhinderten somit einen weiteren Gegentreffer. Ab Mitte der zweiten Hälfte hatte dann der JFV die größte Drangphase des TuS Heltersberg überstanden und konnte nun selbst gefährliche Angriffe starten. So war es dann Maurice Leydecker, der sich nach Pass von Yannic Ritterspacher in den freien Raum durchsetzte und mit einem Querpass den mitgelaufenen Jonas Fehrentz bediente, der dann nur noch zur 2:3-Führung für den JFV einschieben musste. Damit war dann der Widerstand der Gastgeber gebrochen: Obwohl diese nun alles nach vorne warfen, konnten sie den JFV nicht mehr in Bedrängnis bringen. Auf der Gegenseite boten sich dem JFV nun Kontergelegenheiten in Hülle und Fülle und man brachte dann in der 89. Spielminute durch Tobias Laufer den Sieg unter Dach und Fach, als dieser einen Alleingang zum 2:4 vollendete.

    Somit konnte man einen mehr als verdienten Sieg aus Heltersberg mit nach Hause nehmen, der aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung, wo Lauf- und Kampfbereitschaft einen jeden Einzelnen stimmten, zustande kam. Die Jungs belohnten sich selbst für ihren mutigen und couragierten Auftritt. So kann es weiter gehen.

    Mannschaftsaufstellung: Florian Eckhard - Jonas Jäger, Niklas Wenz, Yannic Ritterspacher, Karl Britton - Robin Berger, Alexander Wirth - Max Pollak, Tobias Laufer, Maurice Leydecker - Jonas Fehrentz. Auswechselspieler: Marvin Schnepp, Daniel Stemler, Paul Meisenheimer.

    Tore: 1:0; 1:1 Alexander Wirth, 1:2 Maurice Leydecker, 2:2; 2:3 Jonas Fehrentz; 2:4 Tobias Laufer.

    2013-03-28


JFV Westpfalz e. V. © MMX–MMXVI.  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum.

Vorstand: Harald Müller (Vorsitzender). Ulrich Hillger. Harald Trautmann. Hakan Güler. James Barrante.

CPU-Zeit: 0,0328 s  ·  Cache: 2017-06-22T22:30:26+02:00   796bb832919799456eb14c5af6c156ee