A-Jugend 2012/13

Landesliga West

JFV Westpfalz

Spiele

24. Spieltag

Mi, 08.05. 19:00  JSG Mittleres Glantal - SV Hermersberg1:4(8. Platz) (3. Platz)Altenglan SR: Gießler, Christian
Fr, 10.05. 19:00  TuS Schönenberg - JSG Heltersberg3:5(14. Platz) (7. Platz)Gries Rasenplatz SR: Dunsbach, Markus
Fr, 10.05. 19:00  JSG Westrich - TuS Winzeln15:1verbessert (11. auf 10.) (12. Platz)Steinwenden Rasenplatz SR: Leis, Heribert
Fr, 10.05. 19:00  SG Queidersbach-Oberarnbach - JFV Zweibrücken5:0(4. Platz) (5. Platz)Oberarnbach Rasenplatz SR: Schäfer, Jürgen
Fr, 10.05. 19:30  ASV Winnweiler - JFV Westpfalz0:1(13. Platz) (6. Platz)(keine Spielstätte hinterlegt) SR: Ikanovic, Zijad
Sa, 11.05. 16:00  SV Hinterweidenthal - TuS Hohenecken3:0verbessert (2. auf 1.) verschlechtert (1. auf 2.)Hinterweidenthal Rasenplatz SR: Hoffmann, Erich
Mo, 13.05. 19:30  SV Wiesenthalerhof - VfR Kaiserslautern0:3verschlechtert (10. auf 11.) (9. Platz)KL-Wiesenthalerhof Rasenplatz SR: Jung, Joel Maurice

Gesamttabelle

Stand: 2013-06-02 00:46ASUNTGDP
1.verbessert(2.)SV Hinterweidenthal24175291246756
2.verschlechtert(1.)TuS Hohenecken24173483275654
3.unverändert zum Vortag(3.)SV Hermersberg24165362184453
4.unverändert zum Vortag(4.)SG Queidersbach-Oberarnbach24151876482846
5.unverändert zum Vortag(5.)JFV Zweibrücken24126677581942
6.unverändert zum Vortag(6.)JFV Westpfalz24108666343238
7.unverändert zum Vortag(7.)JSG Heltersberg241121186572935
8.unverändert zum Vortag(8.)JSG Mittleres Glantal2494115359-631
9.unverändert zum Vortag(9.)VfR Kaiserslautern2494115056-631
10.verbessert(11.)JSG Westrich2484125557-228
11.verschlechtert(10.)SV Wiesenthalerhof2475124652-626
12.unverändert zum Vortag(12.)TuS Winzeln24731456115-5924
13.unverändert zum Vortag(13.)ASV Winnweiler24321929120-9111
14.unverändert zum Vortag(14.)TuS Schönenberg24102332137-1053
  • Glücklicher Auswärtssieg

    Von Georg Leydecker.

    Im Auswärtsspiel bei der SG Winnweiler-Enkenbach konnte man auf dem Hartplatz eine etwas glücklichen Auswärtserfolg erzielen.

    Von Beginn an nahm man das Heft in die Hand und versuchte die Gastgeber in die eigene Häfte zu drängen, um schon früh in Führung zu gehen. Zwar tat man sich schwer auf dem Hartplatz das gewohnte Passspiel aufzuziehen, aber trotz allem versuchte es die Mannschaft konsequent. Da auch die Defensive trotz einiger Umstellungen konzentriert arbeitete, konnte die Mannschaft das Spielgeschehen mehr und mehr in die gegnerische Hälfte verlagern und die Gastgeber waren so stets zu langen Bällen gezwungen. Nach einem Eckball, den die Gastgeber nicht konsequent klären konnten bekam der JFV einen Freistoß auf der halblinken Seite zugesprochen, den dann Yannic Ritterspacher gekonnt zum 1:0 für den JFV verwandeln konnte. Danach war der JFV am Drücker, verstand es jeoch nicht, die Verunsicherung in der Hintermannschaft zu nutzen, da die Pässe in die Spitze manchmal etwas zu ungenau oder manchmal auf zu lang waren. Mitte der ersten Hälfte verschafften sich die Gastgeber mehr Freiräume bedingt durch die ständigen langen Bälle und der JFV hatte etwas Mühe dies zu unterbinden, so dass die Gastgeber nun etwas mehr Spielanteile hatten und die ein oder andere Chance sich erspielen konnten. Diese wurden jedoch durch die umsichtig arbeitende Defensivreihe um Kapitän Niklas Wenz geklärt. So ging es mit der knappen Führung im Rücken in die Halbzeit.

    Mit Widerbeginn drängte der JFV auf die Entscheidung und hatte binnen kurzer Zeit drei große Möglichkeiten zum Ausbau der Führung, doch wurden diese Chancen vom Torhüter der Gastgeber in Manier eines Handballtorwarts glänzend entschärft. Da auch die Gastgeber nun mehr in die Offensive investierten, bekam auch der JFV zusehends etwas Probleme, da man auf dem harten Untergrund stets mit verspringenden Bällen rechnen musste und so die Angreifer leichte Vorteile hatten. Auch war man nun etwas unkonzentrierter als sonst und dadurch erleichterte man der Heimmannschaft den Spielaufbau, wodurch diese nun auch zu Chancen kamen. Doch mit etwas Glück und Geschicke konnte man den Schaden stets abwenden. Doch fast wäre es geschehen, als in der 75. Spielminute ein Spieler fast alleine aufs Tor lief und im letzten Moment von Yannic Ritterspacher mit letztem Einsatz noch gestoppt werden konnte. Zwar drängten die Gastgeber mit aller Macht auf den Ausgleich, doch gelang ihnen dies nicht und auf der Gegenseite versäumte es der JFV die klaren Konter zu Ende zu spielen, so dass dieses Spiel bis zum Schlusspfiff von der Dramatik lebte.

    Letztlich konnte man dann doch eine etwas glücklichen Sieg verbuchen und weitere Punkte sammeln, um den angestrebten sechsten Tabellenplatz zu erreichen. Das nächste Spiel ist schon am kommenden Mittwoch, 15.05.2013 um 19.30 Uhr in Battweiler gegen den JFV Zweibrücken. Das nächste Heimspiel bestreiten die A-Junioren des JFV Westpfalz am Freitag, 24.05.2013 um 19 Uhr in Ramstein gegen die JSG Mittleres Glantal.

    Mannschaftsaufstellung: Matè Huber - Paul Meisenheimer, Niklas Wenz, Oliver Holm, Karl Britton - Yannic Ritterspacher, Alexander Wirth - Daniel Stemler (75. Felix Antes), Marcel Schnepp, Maurice Leydecker (70. Benjamin Feth) - Jonas Fehrentz (89. Marivin Schnepp). Auswechselspieler: Marvin Schnepp, Felix Antes, Benjamin Feth, Jonas Jäger, Florian Eckhard.

    Tor: 0:1 Yannic Ritterspacher (8.).

    2013-05-11


JFV Westpfalz e. V. © MMX–MMXVI.  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum.

Vorstand: Harald Müller (Vorsitzender). Ulrich Hillger. Harald Trautmann. Hakan Güler. James Barrante.

CPU-Zeit: 0,0359 s  ·  Cache: 2017-07-26T20:32:33+02:00   01d460e566683b05ec1c226bb2ad69a5